Monsterparty

Mein Herz lechzt nach mehr...

Campusparty an der TU, endlich mal eine Veranstaltung, wie gemacht für mich. Zu einem Preis, der nicht der Rede wert ist, knapp sechs Stunden beste Unterhaltung und Musik, die das bisschen Leben hopsen lässt. Madsen, Juli, Kosheen, Tele, um nur einige zu nennen.

Und nun? Ist es vorbei, aber der Appetit nach mehr Open-Air erst so richtig angeregt worden. Beatsteaks sind fix, die Helden wahrscheinlich, und dann sollte ja doch nochmal ein Festival dranglauben. Vom Line-Up ist das Taubertal auserkoren worden. Auch ein fairer Preis und eine Anfahrt, die kürzer ist als erwartet. Noch dazu nach den Prüfungen Mitte August, insofern würde es mich doch sehr wundern, wenn sich da nix machen lässt. Und man würde nach der Pleite neulich endlich mal zu Mando Diao live kommen.


---
Aber alles fernes Zukunftsgeplänkel. Alles, was hier aktuell zählt, ist die Gegenwart und die nahe Zukunft. Anders gesagt: Mathe, Technische Mechanik, Informatik...
Man könnte glatt denken, man studiert was ganz anderes als das, was es offiziell ist.

21.6.07 20:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen