Back To The Roots / Wait For Me

Also -
Wie solch ich hier jetzt am dümmsten anfangen? Der letzte Eintrag anderthalb Monate her; dazwischen so viel passiert; Hitze hier; Chaos dort; tolle Momente wiederum da drüben; und das hier und heute...


Der Versuch eines Resumés, ohne Garantie auf Vollständigkeit.
Bloc Party Anfang Mai, The Kooks Anfang Juni, Grönemeyer gestern - drei Konzerte, die das kürzliche Leben beeinfluss(t)en. Drei Städte, drei völlg unterschiedliche "Typen" von Konzerten, dreimal eine andere Stimmung, dreimal völlig andere Leute dort, nur meine Wenigkeit immer mittendrin. Traumhaft.
Eigentlich sollte mit Mando Diao in DD noch ein viertes dazukommen, welches aus mysteriösen Gründen (man spricht von "logistischen Problem", in Wirklichkeit wird es der schleppende VVK gewesen sein) jedoch dann doch nicht stattgefunden hat.
Dazu noch einmal Placebo zum Mithören, dazu mal wieder ein paar schicke Alben geleistet, und was die Musik betrifft, sind wir wieder "up to date".
Ach so, und eine Einlassberechtigung für die Ärzte Ende November in Leipzig hab ich auch noch erwerben dürfen.


Gegenpart dazu, Universität. Was soll ich groß zu schreiben, oder groß drumrum reden, es ist momentan fast nur noch furchtbar, dies ist rein "fachlich" zu sehen, alles andere, was das Unileben mit sich bringt, ist gigantisch. Aber der wissenschaftliche Aspekt, er überrennt mich und meine bishereigen Kenntnisse einfach nur noch.
Abgesehen davon, in vier-fünf Wochen beginnen die Prüfungen, bis dahin ist "viel" Zeit, aber wer sowas (regelmäßig) mitmacht, weiß, dass das eigentlich nix ist.
Zumal das "andere Leben" auch noch da ist.


Die Arbeit zum Beispiel, wenn auch jetzt schon wieder etwas gemäßigter, als es noch vor ein paar Wochen, aber sie ist noch da. Manchmal leider, manchmal Gott sei Dank. Ich schwanke zwischen Himmel und Wahnsinn. Wobei der Wahnsinn sicher auch mit einem anderen Aspekt verbunden ist...


Klima - wenn man es so nennen kann.
Ganz ehrlich, das ist doch nicht mehr normal?! Grade ich spüre leider jedes Grad mehr sofort an meinem Gesamtzustand (was sicher auch andere Gründe hat), aber wenn ich schon durchgeschwitzt vom Busfahren zur Uni/Arbeit bin, liegt das nur sekundär an der schlechten Luft in den Bussen allgemein. Oder wenn man das Ende von Vorlesungen herbeisehnt, obwohl das Thema der selbigen hochinteressant ist. Oder wenn ich nachmittags/abends nach Hause komme, und es sind trotz Rollo unten gefühlte 28° in der Wohnung.
Dann läuft irgendwas nicht ganz normal.


Und sonst so? Danke, gut.



Danke auch. Für die Geduld. Für die Aufmerksamkeit. Bis die Tage.

14.6.07 21:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen